Service-Navigation

Zwei Senioren kochen gemeinsam
© cherriesjd/123RF.COM

Landeszentrum für Ernährung veranstaltet ersten Tag der Seniorenernährung: „Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen!“

Um auf die Bedeutung der Ernährung im Alter hinzuweisen, veranstalteten die Vernetzungsstellen Seniorenernährung 2021 erstmals einen bundesweiten Aktionstag. Anlass ist der zum gleichen Zeitpunkt stattfindende „Internationale Tag der älteren Menschen“ der Vereinten Nationen. Bis zum Jahr 2050 werden mehr als 1,5 Milliarden Menschen älter als 60 Jahre sein.

Auch Ernährungsminister Peter Hauk MdL würdigte diesen besonderen Tag. „Ein gesunder Lebensstil, zu dem auch eine bedarfsgerechte Ernährung gehört, ist für die Erhaltung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit im Alter wichtig. Je älter wir werden, umso wichtiger wird eine nährstoffdichte Zusammensetzung unseres Essens. Denn mit dem Alter sinkt zwar der Energiebedarf, aber nicht der Bedarf an Vital- und Nährstoffen. Im Alter ist auch der Genuss beim Essen besonders wichtig, denn über Essen und Trinken werden Emotionen geweckt, Gemeinschaft, Identität und Kultur gepflegt“, so der Minister.

In Baden-Württemberg ist die Vernetzungsstelle Seniorenernährung im Landeszentrum für Ernährung integriert. Das Landeszentrum ist die Anlaufstelle, wenn es um eine nachhaltige, gesundheitsfördernde und genussvolle Ernährung im Alter geht.

In diesem Jahr wurde dem ersten Tag der Seniorenernährung in Baden-Württemberg gleich ein längerer Zeitraum gewidmet, bei dem der Online-Vortrag zum Thema „Das Leben ist zu kurz für schlechtes Essen!“ den Auftakt bildete. Seniorinnen, Senioren sowie Angehörige und weitere Interessierte erfuhren so, was im Alter zu beachten ist, um gesund, genussvoll und gleichzeitig nachhaltig zu essen. Außerdem beantwortete eine Ernährungsexpertin alle Fragen rund um das Thema Essen und Trinken im höheren Lebensalter.

Über den Aktionstag hinaus bietet das Landeszentrum für Ernährung aber noch weitere Formate an. Bis zum 31. Oktober 2021 können Seniorinnen und Senioren, deren Angehörige und Fachkräfte im Bereich Seniorenernährung an verschiedenen Mitmachaktionen teilnehmen, z.B. zu den Themen Hülsenfrüchten oder Lieblingsrezepte. Das Landeszentrum möchte sein Angebot zur Seniorenernährung bedarfsorientiert weiterentwickeln. So können in zwei Umfragen Seniorinnen und Senioren ihre Wünsche zum Thema „Essen und Trinken im höheren Lebensalter" sowie Fachkräfte ihren Bedarf nach Informationen oder Schulungen äußern.

 

Pressemitteilung des MLR

Erster Tag der Seniorenverpflegung in Baden-Württemberg

Schwerpunkt Seniorenernährung am Landeszentrum für Ernährung

Pressemitteilung des BMEL

Fußleiste

© 2015-2018 MACH'S MAHL | MLR Baden-Württemberg