Service-Navigation

Staatssekretärin Gurr-Hirsch im Gespräch mit Tafel-Mitarbeiterin Ingrid Poppe
v.l.n.r.: Ingrid Poppe Schwäbische Tafel Stuttgart e.V., Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL

Staatssekretärin Gurr-Hirsch eröffnet landesweite Aktionswoche „Lebensmittelretter – neue Helden braucht das Land“ bei Schwäbischer Tafel

Am 1. Oktober 2020 besuchte Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL die Schwäbische Tafel in Stuttgart. Der Besuch war gleichzeitig die Auftaktveranstaltung zur landesweiten Aktionswoche „Lebensmittelretter – neue Helden braucht das Land“ 2020, die vom 5. bis 11. Oktober 2020 stattfindet. Die Kampagne wurde 2019 vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Kooperation mit dem Handelsverband Baden-Württemberg, dem Lebensmitteleinzelhandel und der Dualen Hochschule (DHBW) in Heilbronn ins Leben gerufen. In diesem Jahr ist die Tafel Baden-Württemberg e.V. offizieller Partner der Aktionswoche.

„Lebensmittelretter bewahren wertvolle Lebensmittel. Auch die Tafeln sind mit ihrer täglichen Arbeit Lebensmittelretter“, sagte die Staatssekretärin. Die jahrelange und starke Kooperation des Lebensmitteleinzelhandels mit den Tafeln im Land mache dies möglich. Mit deutschlandweit etwa 265.000 geretteten Tonnen an überschüssigen, qualitativ einwandfreien Lebensmitteln sind die Tafeln ein wichtiger Akteur im Kampf gegen Lebensmittelverschwendung. Daher sei die überwiegend ehrenamtliche Arbeit der Tafeln außerordentlich wertvoll.

In Deutschland landen vom Acker bis zum Teller jedes Jahr rund 12 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll, etwa die Hälfte davon wird von Verbraucherinnen und Verbrauchern weggeworfen. Daher hat die baden-württembergische Landesregierung bereits 2018 einen Maßnahmenplan zur Reduzierung von Lebensmittelverlusten verabschiedet. Neben Maßnahmen, welche in den Bereichen der Privathaushalte, dem Lebensmitteleinzelhandel und der Außer-Haus-Verpflegung ansetzen, sollen in Zukunft auch weitere Bereiche der Lebensmittelversorgungskette, wie z.B. die landwirtschaftliche Produktion oder die Verarbeitung und der Transport abgedeckt werden.

Pressemitteilung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

www.lebensmittelretter-bw.de

www.instagram.com/mlr_bw/ (#resteessen)

www.machs-mahl.de/,Lde/Themen/Gutes+Essen+ohne+Reste

www.landeszentrum-bw.de

Fußleiste

© 2015-2018 MACH'S MAHL | MLR Baden-Württemberg