Service-Navigation

Bund fördert Projekt „Ernährung in der Erzieherinnen- und Erzieherausbildung“ des Landes mit 314.000 Euro

Der Parlamentarische Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel überreichte Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch MdL am 22. Juni 2020 an der Annemarie-Lindner-Schule in Nagold einen Förderbescheid über 314.000 Euro. Damit startet das Land das über drei Jahre angesetzte IN FORM-Projekt „Stärkung des Themenbereichs Ernährung in der Erzieherinnen- und Erzieherausbildung“.

Die vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft 2019 in Auftrag gegebene Studie der Universität Paderborn „Ernährungsbezogene Bildungsarbeit in Kitas und Schulen“ hat deutlich gemacht, dass die angehenden Erzieherinnen und Erzieher in ihrer Ausbildung nur unzureichend im Themenfeld Ernährung geschult werden. Dabei liefert der Kita-Alltag zahlreiche Situationen wie z.B. gemeinsame Mahlzeiten oder saisonale Anlässe, in denen die Erzieherinnen und Erzieher den Kindern ausgewogenes Essen und Trinken vermitteln können. Mit dem nun geförderten Projekt sollen die pädagogischen Fachkräfte besser als bisher auf diese Aufgabe vorbereitet und die Umsetzung der vielfältigen Ernährungsaspekte als wichtigem Teil der frühkindlichen Bildung ein größerer Stellenwert verliehen werden.

"Wir verfügen durch unsere Landesinitiative Bewusste Kinderernährung (BeKi) über 40 Jahre Erfahrung in der Arbeit mit dem Kitapersonal und den Eltern der Kinder. Die Kita kann viel zur Entwicklung guter Essgewohnheiten und der Freude an ausgewogenem leckerem Essen beitragen. Erzieherinnen und Erziehern können das Potential der Ernährungsbildung bewusst nutzen und ihre Vorbildfunktion zur Geltung bringen. Wir wollen mit den Mitteln des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft diese Aspekte in der Ausbildung vertiefen“ sagte die Staatssekretärin.

Zum Projekt:

Das Projekt soll dem Themenfeld Ernährung als Teil der frühkindlichen Bildung einen größeren Stellenwert verleihen. Viele Aspekte rund um Essen und Trinken, Ernährungsbildung und Verpflegung werden dabei berücksichtigt. Der Schwerpunkt des Projekts liegt in der Zusammenarbeit mit den Fachschulen für Sozialpädagogik, um passgenaue Unterstützungen zu erarbeiten und eine bessere Verzahnung im Bildungsplan zu erreichen.

Hintergrundinformationen:

Das Landeszentrum für Ernährung ist landesweiter Ansprechpartner für eine nachhaltige, genussvolle und gesundheitsförderliche Ernährung in Baden-Württemberg in den Bereichen Ernährungsinformation, Ernährungsbildung und Gemeinschaftsverpflegung. Mehr Informationen zum Landeszentrum finden Sie unter https://www.landeszentrum-bw.de.

Die Landesinitiative ‚BeKi – Bewusste Kinderernährung‘ des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) Baden-Württemberg ist seit fast 40 Jahren fester Bestandteil im Bereich der Ernährungsbildung und der Ernährungsinformation. Die lachende Birne steht seither für die bewusste Kinderernährung vom sechsten Lebensmonat bis zur sechsten Schulklasse. Mehr dazu finden Sie unter www.beki-bw.de.

Pressemitteilung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft

Fußleiste

© 2015-2018 MACH'S MAHL | MLR Baden-Württemberg