Service-Navigation

Netzwerktagung der Pilotbetriebe GROSSE KÜCHE – GUTES ESSEN

Neue Impulse und der Erfahrungsaustausch standen im Mittelpunkt der Netzwerktagung zum Pilotprojekt GROSSE KÜCHE – GUTES ESSEN am 16.2.2016 in Stuttgart. Im Rahmen des Projektes erhalten zehn ausgewählte Betriebe ein Coaching für mehr Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit. Bis Ende 2016 erwerben die Betriebe jeweils die DGE- und die Bio-Zertifizierung.
Ministerialdirektor Wolfgang Reimer, Amtschef im MLR, sieht im wachsenden Außer-Haus-Markt noch ein großes Potential für den Einsatz von Bio-Produkten. Deshalb wurde im Pilotprojekt der Einsatz von 15 Prozent Bioware festgelegt.
Die rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmerunter erarbeiteten gemeinsam mit dem Moderator der Tagung, Andreas Greiner, Ökonsult, die besonderen Herausforderungen für die Betriebe. Dabei wurden beispielsweise der Aufwand für die Dokumentation, die Umsetzung der Bio-Zertifizierung und die damit verbundenen Kosten, das Finden von regionalen Lieferanten und die Umstellung von Gewohnheiten immer wieder genannt.
Die beiden Coaches, Dr. Silke Lichtenstein und Dr. Susanne Nowitzki-Grimm, greifen derartige Fragestellungen auf und stehen den Betrieben während des Prozesses als Partner zur Verfügung. Rainer Roehl von a’verdis , Münster motivierte die Anwesenden, den Weg zu mehr Nachhaltigkeit konsequent zu gehen. Nicht zuletzt, weil die Essensgäste dies nachfragen und sich Betriebe der Gemeinschaftsgastronomie im Markt behaupten müssen.
Die Ergebnisse des Pilotprojektes werden am 7.12.2016 bei einer Tagung in Stuttgart vorgestellt.

Weitere Informationen unter:

Ausgewählte Pilotbetriebe

Auftaktveranstaltung Pilotprojekt GROSSE KÜCHE - GUTES ESSEN am 01.10.2015

Projektbericht im Infodienst Ernährung

Artikel aus der Biberach Kommunal (01.06.2016): Veränderungen fallen durchaus auf

Fußleiste

© 2015-2017 MACH'S MAHL | MLR Baden-Württemberg
Folgen Sie uns: Facebook Instagram