Service-Navigation

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch zu Besuch im Ernährungszentrum im Landkreis Karlsruhe


Gemüse wurde geschnitten und gekocht, Teig geknetet, geformt und gebacken und zum Schluss das Ergebnis probiert. Tatkräftige Unterstützung bekamen die Erzieherinnen und Erzieher, die am Montag, 8. Mai, am Kurs „Ernährung in der frühkindlichen Bildung - Kochen und Backen in der Kita“ des Ernährungszentrums des Landratsamtes Karlsruhe in Bruchsal teilnahmen, von Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Sie besuchte das Ernährungszentrum, um sich über dessen Arbeit zu informieren. Landrat Dr. Christoph Schnaudigel und Renate Pabst, Leiterin des Ernährungszentrums, hießen den Gast aus Stuttgart willkommen und stellten ihr die Tätigkeitsschwerpunkte der Einrichtung vor.



Verbraucherbildung von der Lebensmittelqualität auf den Ebenen der Produktion bis zur Speisenzubereitung und einer bedarfsgerechten Ernährung ist die Zielsetzung, unter der alle Veranstaltungen stehen. Renate Pabst nannte Gründe, warum Verbraucherbildung in der Ernährung immer wichtiger wird. Die Menschen haben keinen Bezug mehr zur Produktion von Lebensmitteln. Das führt zu Verunsicherung über die Qualität, aber auch zu einem großzügigen Wegwerfverhalten. Sie nehmen sich weniger Zeit für die Nahrungszubereitung und weniger Zeit zum Essen. Kochkompetenzen fehlen, der Verzehr von Fast-Food und Fertigprodukten führt zu einer Ernährung, die auf Dauer krank macht. Die Ernährungszentren informieren über Lebensmittel „Vom Acker bis zum Teller“ und geben in ihren fachpraktischen Kochveranstaltungen Hilfestellung für Jung und Alt.


Wichtige Zielgruppen sind Lehrkräfte und Erzieherinnen und Erzieher. Deren Fortbildung im Bereich der Ernährung ist für die Staatsekretärin ein wichtiger Pfeiler für eine Förderung der kindlichen Ernährungsbildung und es ist ihr ein großes Anliegen, diese Multiplikatoren zu erreichen.


Während der Küchenpraxis informierte sich Frau Gurr-Hirsch dann bei den Schülerinnen und Schülern der Fachschule für Sozialpädagogik über deren Einschätzung zu dieser Schulung. Die Kursteilnehmerinnen Maxine und Simone freuten sich, dass sie „kindgemäße“ Gerichte kennen gelernt haben und vor allem selbst zubereiten und üben konnten. Wichtig war Ihnen, dass die technische Lehrerin Gesa Czolbe bei allen Arbeitsschritten Hinweise gab, wie die zukünftigen Erzieherinnen die Kinder einbeziehen und mitarbeiten lassen können.


Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch bedankte sich für den informativen Austausch und lobte das herausragende Engagement und die hohe fachliche Kompetenz der Mitarbeiterinnen des Ernährungszentrums.




Fußleiste

© 2015-2017 MACH'S MAHL | MLR Baden-Württemberg
Folgen Sie uns: Facebook Instagram